LEM-SHK Logo text-decoration: none
Feuer


Sparen durch Wärmerückgewinnung (WRG)

An Kälte- und Klimaanlagen entstehen erhebliche Mengen an Abwärme. Statt sie ungenutzt an die Luft abzugegeben, kann diese Abwärme von einer Wärmerückgewinnungsanlage zum Erhitzen von Brauchwasser und zur Unterstützung der Warmwasserheizung genutzt werden.

Beispiel: Gastronomie

Ein Gastwirt hat zwei Kühlmaschinen

Wärmeleistung
Kühlmaschine 1 (Tiefkühlzelle) 1.500 Watt
Kühlmaschine 2 (Kühlzelle) 2.000 Watt
3.500 Watt
Die Kühlmaschinen geben also je Stunde 3,5 kWh an Wärme ab.

Laufen die Kühlmaschinen täglich 14 Stunden, können mit dieser Wärmeleistung ca. 1.000 ltr. Wasser von 12 °C auf 50 °C erwärmt werden.

Um dieses Wasser mit einem Elektroboiler zu erhitzen, fielen dafür jährliche Stromkosten von über 2.000 Euro an.

Bei einer Erwärmung durch eine Ölheizung entstünden immer noch Kosten in Höhe von ca. 1.000 Euro.
Wärmerückgewinnungsanlagen
rechnen sich!